Losung und Lehrtext für Freitag, 24. Mai 2019:

Gott ist nicht ein Mensch, dass er lüge, noch ein Menschenkind, dass ihn etwas gereue.
4.Mose 23,19

Er trägt alle Dinge mit seinem kräftigen Wort.
Hebräer 1,3

Termine /Einladungen

(aktualisiert am: 21.05.2019)

Haus- und Straßensammlung der Diakonie, 24. Mai bis 2. Juni
In Deutschland wächst jedes fünfte Kind in einer suchtbelasteten Familie auf. Die Haus- und Straßensammlung „SehnSUCHT nach Leben“ verleiht betroffenen Kindern eine Stimme. Helfen Sie mit Ihrer Spende, Kinder und ihre Eltern auf ihrem schwierigen Weg zu unterstützen und zu stärken! Auch mit einer Online-Spende auf der Internetseite www.diakonie-sachsen.de/strassensammlung unterstützen Sie die vielfältigen Angebote für suchtbelastete Familien. (Text gekürzt)


Rogate-Frauentreffen am Sonntag, dem 26. Mai, 14 Uhr in der Kirche Oberebersbach
„Du bist schön“ – unter diesem Thema laden wir wieder herzlich zum Rogategottesdienst und Zusammensein ein! Für Gott ist jede von uns wertvoll, liebenswert – und schön!
Daran wollen wir uns erinnern lassen. Das wollen wir miteinander feiern! Bitte bringen Sie als Gruß aus Ihrem Frauenkreis bzw. aus Ihrer Gemeinde diesmal etwas zum Genießen mit, und gern auch wieder einen blühenden Zweig oder eine langstielige Blume. Damit die Frauen es in der Vorbereitung leichter haben, noch einmal die dringende Bitte: Melden Sie sich bis zum 16. Mai im Pfarramt Weinböhla an! (Kirchl. Frauenarbeit der Ev.-Luth. Landeskirche Sachsens)


Jubelkonfirmation 2019
Wie gewohnt wollen wir der Konfirmationen vor 50, 60 oder 70 Jahren im Gottesdienst am Sonntag Trinitatis, dem 16. Juni, um 10.00 Uhr in unserer Kirche gedenken. Die betreffenden Jubilarinnen und Jubilare laden wir schon jetzt herzlich dazu ein. Wer in Weinböhla wohnt, wird von der
Kirchgemeinde angeschrieben. Wer Kontakt zu ehemaligen KlassenkameradInnen hat, sollte bitte die Einladung weitergeben. Schreiben dazu gibt es im Pfarramt.


Tagesfahrt für Senioren
Alle Interessierten sind herzlich zu einem Ausflug nach Auenhain und zu den Seen im Süden Leipzigs eingeladen! Mit dem Bus wollen wir jeweils am Freitag, dem 21. Juni, und am Mittwoch, dem 26. Juni, um 8.15 Uhr ab Kirche Weinböhla und um 8.25 Uhr ab Kirche Niederau ins Leipziger Neuseenland starten. Auf dem Programm stehen eine Schifffahrt auf dem Markkleeberger und Störmthaler See, ein Mittagessen im Seepark Auenhain und der Besuch einer Kirche. Gegen 18.30 Uhr werden wir zurück sein. Preis pro Person inkl. Busfahrt, Schifffahrt und Mittagessen: 51,00 €. Anmeldungen werden im Pfarramt Weinböhla (Tel. 035243/36250) gegen Zahlung des Teilnehmerbeitrages bis zum 29. Mai gern entgegengenommen. Ihr Pfarrer Norbert Reißmann


Glaubenskurs
Ob in Musik, Kunst oder Architektur: überall begegnet man christlichen Symbolen und biblischen Zitaten. Auch die meisten Feiertage in unserem Land sind christlich. Und selbst ein Regenbogen hat etwas mit Gott zu tun. Sind Sie neugierig geworden? Dann lassen Sie sich herzlich einladen zu einem neuen Glaubenskurs! An mindestens acht Abenden wollen wir uns mit den Grundlagen der Bibel und des christlichen Glaubens auseinandersetzen. Der Kurs kann zur Taufe führen, ist aber für alle Interessierten offen.
Termine jeweils 19.30 Uhr im Lutherhaus:
Montag, 1.4.
Möglicher Tauftermin: Ostersonntag, 21.4., 10.00 Uhr, St. Martinskirche
Auf Ihr Interesse freut sich Pfarrer Norbert Reißmann.


Aus dem Kirchenvorstand
Veränderung der Kirchgemeindestrukturen
Wie Sie vielleicht schon aus der Presse erfahren haben, werden sich in unserer Landeskirche zum 1.1.2021 die kirchgemeindlichen Strukturen verändern. Gab es bisher alle paar Jahre eine Anpassung an die neuen Gegebenheiten, so tritt jetzt eine wirkliche Veränderung ein. Für uns heißt das, es wird eine Region gebildet werden zwischen Großdobritz, Gröbern, Niederau-Oberau, Weinböhla, Brockwitz-Sörnewitz und Coswig. In dieser Region wird das kirchliche Leben organisiert werden, womit sich der Kirchenvorstand in allen Sitzungen der letzten Monate immer wieder beschäftigt hat. Vorerst wird das keine Auswirkungen auf die Anzahl der Gottesdienste und Veranstaltungen haben, jedoch soll es zu einer Straffung der Verwaltung und aller damit zusammenhängenden Aufgaben kommen. Das Zusammenwachsen zwischen allen Partnern erfährt eine neue Wertschätzung. Die endgültige Kirchgemeindestruktur für die Region wird das Landeskirchenamt beraten und beschließen. Über Einzelheiten werden wir Sie in den nächsten Ausgaben der Kirchennachrichten informieren.
Pfarrer Norbert Reißmann


Feuerholz aus dem Kirchwald
Das Sturmtief „Friederike“ hat im Januar 2018 auch in unserem Kirchwald für erheblichen Schaden gesorgt. Im Sommer
wurde das Holz durch eine Firma aufgearbeitet und gut zugänglich am Hauptweg abgelegt. Größere Mengen Nutzholz
hat Sachsenforst inzwischen für unsere Kirchgemeinde verkauft. Es gibt aber noch einen Rest Feuerholz (Nadelholz
in unterschiedlichen Querschnitten, Länge 2 m) zu erwerben.
Interessenten können sich bei Gunter Heineken melden (Tel.: 035243/31863).


Gemeindefahrt 2019
Nach Spitz inmitten der UNESCO-Welterbe-Region Wachau (Niederösterreich) geht es im Zeitraum 10. bis 15. Juni 2019. Gegenwärtig ist die Reise ausgebucht; eine Warteliste wird geführt.


Ökumenisches Kinderzeltwochenende 2019
Unter dem Motto „Undercover im Römischen Reich!“ laden wir alle Kinder des 1. bis 6. Schuljahres sowie alle jugendlichen Helfer herzlich zum diesjährigen Kinderzeltwochenende auf den Campingplatz „Oberer Waldteich“ in Boxdorf ein.
Wir beginnen am 28. Juni um 18 Uhr und enden am 30. Juni um 10.30 Uhr mit einem ökumenischen Freiluft-Gottesdienst auf dem Zeltplatz, zu dem auch alle Eltern, Freunde und die Gemeinden eingeladen sind. Der Unkostenbeitrag für das Wochenende liegt bei 20 € (bei
Geschwistern ab dem zweiten Kind 15 €). Anmeldezettel gibt es ab Mai in der Christenlehre und im Pfarramt.
Online-Anmeldungen sind ab Mai über www.terminarium.de möglich. Anmeldeschluss ist der 11. Juni.


Rollstuhlfahrer und Eltern mit Kinderwagen können mit einem Treppenlift leichter in unsere St. Martinskirche gelangen. Der Lift befindet sich im rechten Seitentreppenhaus und kann selbständig bedient werden. Wer Hilfe benötigt kann sich gerne an die Mitglieder des Kirchenvorstands oder unsere Kirchnerin wenden.