Losung und Lehrtext für Mittwoch, 17. Januar 2018:

Sie sollen mein Eigentum sein, und ich will mich ihrer erbarmen, wie ein Mann sich seines Sohnes erbarmt, der ihm dient.
Maleachi 3,17

Die ihn aufnahmen, denen gab er Vollmacht, Gottes Kinder zu werden, denen, die an seinen Namen glauben.
Johannes 1,12

Termine /Einladungen

(aktualisiert am: 22.12.2017)


Die Kanzlei bleibt vom 27. Dezember bis zum 2. Januar wegen Urlaubs geschlossen. Ab dem 3. Januar sind wir gern wieder für Sie da.


Christenlehre und Konfirmandenterricht
Alle Gruppen starten im neuen Jahr ab 8. Januar.


Sternsingeraktion 2018
„Gemeinsam gegen Kinderarbeit – in Indien und weltweit“: Mit ihrem Motto machen die Sternsinger gemeinsam mit den Trägern der Aktion – dem Kindermissionswerk ‚Die Sternsinger‘ und dem Bund der Deutschen Katholischen Jugend (BDKJ) – überall in Deutschland auf die Lebenssituation
von arbeitenden Kindern aufmerksam. Weitere Informationen unter www.sternsinger.de.
In Weinböhla werden am Sonntag, dem 7. Januar, die Sternsinger im Gottesdienst in der katholischen Kirche ausgesendet und bringen am Nachmittag den Segen in die Häuser. Wenn Sie die Sternsinger zu sich nach Hause einladen möchten, tragen Sie sich bitte in die Anmeldelisten in unserer Kirche ein.


Neuer Glaubenskurs
In unserer Kirchgemeinde wird im Januar wieder zu einem Glaubenskurs eingeladen, an dessen Ende die Taufe stehen kann, aber nicht muss. Mindestens achtmal wollen wir uns treffen und Wissenswertes über die Bibel und den christlichen Glauben erfahren.
Der erste Abend findet am Montag, dem 22. Januar, 19.30 Uhr im Lutherhaus in Weinböhla statt. Bitte melden Sie sich möglichst vorher im Pfarramt an. Die Taufen könnten dann eine Woche nach Ostern an einem extra Taufsonntag erfolgen.
Ich freue mich auf Sie!
Pfarrer Norbert Reißmann


Rollstuhlfahrer und Eltern mit Kinderwagen können mit einem Treppenlift leichter in unsere St. Martinskirche gelangen. Der Lift befindet sich im rechten Seitentreppenhaus und kann selbständig bedient werden. Wer Hilfe benötigt kann sich gerne an die Mitglieder des Kirchenvorstands oder unsere Kirchnerin wenden.